Ansbach, 6. März 2024
Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (w/m/d) Fachrichtung Architektur im Sachgebiet Dorferneuerung und Bauwesen

Das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken in Ansbach bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für einen

Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Architektur in unserem Sachgebiet Dorferneuerung und Bauwesen.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Begleitung von privaten Instandsetzungs-, Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen an bestehenden, teils denkmalgeschützten Gebäuden sowie dorfgerechten, zeitgemäßen (Ersatz-)Neubauten; diese beinhaltet insbesondere die baufachliche Beratung (meist vor Ort) sowie Prüfung, Genehmigung und Abrechnung dieser Förderprojekte in der Dorferneuerung
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Weiterentwicklung von Gestaltungs- und Nachhaltigkeitskriterien sowie Handlungsleitfäden und Broschüren zur Förderung privater Baumaßnahmen
  • Fachliche Beratung der Projektleiter des Amtes und von Kommunen bei öffentlichen Bauvorhaben zur Vergabe von freiberuflichen Leistungen und Bauleistungen unter Einhaltung der einschlägigen Vorschriften (HOAI, VOB, VOL, UVgO)
  • Abstimmung mit externen Partnern und behördlichen Förderstellen
  • Gelegentliche Teilnahme an Bürgerversammlungen, in denen Sie die Möglichkeiten der Förderung von privaten Maßnahmen in der Dorferneuerung vorstellen
  • Mitwirkung bei der Qualitäts- und Leistungskontrolle im Rahmen von Kontroll- und Prüfungsaufgaben des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken als Bauaufsichts- und Bewilligungsbehörde staatlicher Fördermittel

Ihr Profil

  • Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Architektur
  • wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung in den genannten Aufgabenbereichen, der Denkmalpflege, der energetischen Sanierung von Gebäuden sowie der Verwendung von ökologischen Baumaterialien und im Bereich nachhaltiges Bauen
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Organisationsfähigkeit
  • selbständiges, eigenverantwortliches und koordiniertes Arbeiten ist für Sie selbstverständlich
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen
  • Durchsetzungsvermögen, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • fundierte Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht (HOAI, VOB, VOL, UVgO)
  • organisatorisches Geschick und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • gute EDV-Kenntnisse (u.a. in den Office-Programmen)
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Führerschein, der zur Benutzung eines Personenkraftwagens berechtigt
  • Bereitschaft zur Dienstleistung auch außerhalb üblicher Regelarbeitszeiten

Unser Angebot

  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einer Behörde des Freistaats Bayern
  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einer Behörde des Freistaats Bayern
  • arbeiten in einem Team mit Kolleginnen und Kollegen der Fachrichtungen Architektur, Bauwesen und Landespflege
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf (gleitende Arbeitszeit, flexible Arbeitszeitmodelle)
  • alle attraktiven Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Stunden/ Woche), für die der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
    der Länder (TV-L) Anwendung findet. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.
  • Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltordnung des TV-L, je nach Vorkenntnissen und Einschlägigkeit der beruflichen Ausbildung und Erfahrungen, maximal Entgeltgruppe (EG) 11.
    Die Übernahme von Beamten bis max. A11 ist ggf. möglich.

Ihre Bewerbung

Sie haben sich entschieden und möchten bei uns durchstarten? Sehr gut!
Mailen Sie Ihre Bewerbung als PDF-Dokument bis spätestens 15. April 2024 an unsere Personalstelle:

Bewerbung@ale-mfr.bayern.de

Noch Fragen?

Herr Uhl ist Ihr Ansprechpartner in unserem Haus. Er hilft Ihnen gern weiter und beantwortet Ihre Fragen:
Telefon: 0981 591-430

Bewerbung@ale-mfr.bayern.de

Sie möchten beim Bewerbungsgespräch unsere Gleichstellungsbeauftragte mit beteiligen? Dann geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie, dass Sie unsere Datenschutzhinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Kenntnis genommen haben. Die Datenschutzhinweise finden Sie unter „Datenschutz“ auf unserer Internetseite (s. Link unten).